Entspannungs-Trainings


Autogenes Training

Das Autogene Training ist ein wissenschaftlich anerkanntes Entspannungsverfahren, das zu den bekanntesten und verbreitesten in unserem Kulturkreis gehört.

Die Form des Autogenen Trainings wurde ca. 1920 vom Berliner Nervenarzt Prof. Dr. J.H. Schultz entwickelt. Es beruht auf der Erkenntnis, dass jeder Mensch sich bei genügendem Üben selbst willentlich entspannen kann.

Autogenes Training ist ein übender Weg zur Selbstentspannung.

Es ist eine gute Möglichkeit:

  • sich und seinen Körper bewusster wahrzunehmen
  • körperliche Beschwerden (z.B.: Migräne, Schlaflosigkeit) zu lindern
  • Ruhe, Entspannung, Ausgeglichenheit, aber auch Aktivierung und Stressbewältigung zu erfahren

Entspannung steht immer in einem Wechselverhältnis mit Anspannung. Es geht um das ausgewogene Gleichgewicht zwischen diesen beiden Polen.

Autogenes Training bedeutet selbständiges Üben und wird von mir so vermittelt, dass Sie sich mit Hilfe der Formeln selbst entspannen können.

Voraussetzung ist regelmäßige Teilnahme am Kurs, der acht Wochen dauert, sowie

tägliches Üben zu Hause.